Die Madenburg bei Eschbach / Pfalz

Die Burgruine Madenburg ist eine der größten und ältesten Burganlagen der Pfalz.

Die Madenburg wurde am Ostrand des Pfälzerwaldes auf einem in die Rheinebene vorspringenden Felsausläufer des Rothenbergs erbaut. Die von Wald umgebene Ruine liegt etwa 250 m oberhalb von Eschbach auf einer Höhe von 458 m über dem Meeresspiegel.

Das die Fakten aus Wikipedia

Wie oben zu lesen ist, muss man zunächst nach Eschbach, das am östlichen Rand des Pfälzer Waldes in der Nähe von Klingenmünster liegt, fahren. Im Prinzip könnte man schon im Dorf parken und den kompletten Weg zur Burg zu Fuß gehen. Sinnvoller ist es jedoch noch ein Stück die Straße bergauf zu fahren und dann entweder, wie wir es taten, das Auto auf dem Gelände des ASV Eschbach abzustellen oder nochmal ein Stück hoch zu fahren und dort auf dem eigens angelegten Parkplatz zu parken.

Wie gesagt, parkten wir etwas weiter unten, etwa auf halber Höhe. So hat man zusätzlich ca. 20 Minuten Fußweg, ehe man zu dem eigentlichen Weg, bzw. den Wegen zur Burg kommt. Kurz nach dem der Burg vorgelagerten Parkplatz gabelt sich der Weg. Man muss sich zwischen rechts und links entscheiden.

Der Weg links ist m.E. angenehmer zu gehen, weil der nicht so steinig ist. Der rechte hat den Vorteil, dass er zumindest Nachmittags von der Sonne beschienen wird. So oder so sind es nochmal etwa 20 Minuten bis man die Madenburg erreicht.

Im Oktober kann man während des Auf- und Abstiegs Esskastanien sammeln.
Tipp: Handschuhe mitnehmen. Die Früchte muss man unter Umständen aus den stacheligen Fruchtbechern raus holen.

Noch ein Tipp für Freunde der Fotografie. Ich hab den „Fehler“ gemacht das Teleobjektiv (55-200) aufzusetzen. Für Weitwinkel war eigentlich die analoge Yashica mit 24mm Objektiv vorgesehen. Da war aber ruckzuck der Film voll.
Also, wenn man die Burg an sich ablichten will, eine möglichst kleine Brennweite nutzen. Oder halt, sofern man sich das antun will, mehrere Objektive mitschleppen.

Aus der Not heraus, um doch mal einen größeren Ausschnitt zu bekommen, hab ich mit dem Tele dann noch zwei Panoramen aus mehreren Aufnahmen erstellt. Das eine, entsprechend verkleinert, ist momentan war im Header zu sehen. Das ist der Blick von der Madenburg gen Westen.

Das zweite, einer der beiden Renaissance-Türme, kann hier unten per Schieberegler eingezoomt werden. Mit der Maus kann man den Bildausschnitt verschieben.

Jetzt aber ein paar Impressionen von der Madenburg:

Madenburg Eingangstor

Eingangstor

Madenburg Torbogen

Torbogen

Madenburg Außenmauer

Außenmauer

Madenburg - Blick in nördl. Richtung

Blick nach Norden

Madenburg - Blick auf Göcklingen

Blick auf Göcklingen

Göcklingen

Blick auf Göcklingen

Eschbach

Blick auf Eschbach

Madenburg - Innenhof

Innenhof

Madenburg - Innenansicht

Innenansicht

Madenburg - Innenansicht

Innenansicht

Madenburg

Madenburg

Madenburg

Madenburg

  • -


Kommentare

Die Madenburg bei Eschbach / Pfalz — 1 Kommentar

  1. Pingback: Madenburg | Pfalzmeister Blog - Oliver Dester

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie die korrekte Zahl ein * * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.