„Natürlich Kultur“ – Die Kunstwerke sind platziert

Unter dem Motto „Natürlich Kultur“ stehen in diesem Jahr die 22. Kulturtage des Landkreises Südliche Weinstraße e.V.

Die Kunstschule Villa Wieser Herxheim war eingeladen im Rahmen der Kulturtage des Landkreises SÜW mit dem Thema: „Natürlich Kultur“, zwischen Bad Bergzabern und Schweigen, 5 Positionen eines Skulpturenweges am Wanderweg „Weinsteig“ zu gestalten.

Die Teilnehmer der Projektklasse: „Natürlich Kultur“ haben bereits im April 2011 gemeinsam den „Weinsteig“ erwandert und die Positionen für die Kunstwerke bestimmt und die Orte fotografisch festgehalten.

In den Vorgesprächen zum Projekt kam man zu dem Schluss die Positionen am Wanderweg schwerpunktmäßig mit „Bildsäulen“ zu bespielen. Unter der Leitung von Francesco Jorio, in der speziell hierfür eingerichteten Projektklasse „Natürlich Kultur“ und reger Beteiligung der Kunstschüler, sind beeindruckende künstlerische Arbeiten entstanden.

Die Klasse Fotografie unter Henk van de Pol, Klasse Malerei unter Juan Recacoechea, Klasse Bildhauerei unter Jürgen Zimmermann und die Klasse Malerei unter Francesco Jorio gestalteten jeweils eine Bildsäule. Diese wurden bevor sie ihren Platz am „Weinsteig“ im Wald fanden, anlässlich der Einweihung des Erweiterungsbaus des Bildhauerhauses in Herxheim präsentiert.

Am 14. Juli 2011 wurden die fünf Kunstwerke von den Schülern und Dozenten an Ihren Positionen im Wald am Wanderweg „Weinsteig“ platziert. Die Kunstwerke werden den landschaftlich sehr attraktiven Weg des „Weinsteigs“ für den Wanderer noch spannender werden lassen. Einige der Bildsäulen spielen auch eine Rolle im Geocaching-Projekt der Kulturtage SÜW in der Zeit vom 02. bis 11. September unter dem Motto „Natürlich: Kultur“. (Siehe auch: www.suedliche-weinstrasse.de.)

Weitere aktuelle Informationen zum Projekt „Natürlich: Kultur“, dem Unterrichtsprogramm, den Arbeitsklassen, Seminaren im Herbst und die umfangreichen Sommerkurse der Kunstschule Villa Wieser Herxheim sind unter www.kunstschule-villa-wieser.de abrufbar.

-


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie die korrekte Zahl ein * * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.