Die Raupe – Makro

Die Raupe des Schwalbenschwanz-Schmetterlings (Papilio machaon)

Die Raupen findet man vereinzelt an Doldengewächsen (Wilde Möhre, Fenchel, Dill, Pastinak, Wiesen-Silge etc.), aber auch an anderen Pflanzen mit gleichen chemischen Inhaltsstoffen wie Weinraute und Diptam.

Wenn die Raupen sich bedroht fühlen, stülpen sie zur Abschreckung eine orange gefärbte Nackengabel (Osmaterium) heraus, die einen Duftstoff absondert.

Bildergalerie im Pfalzmeister-Fotoshop

Schwalbenschwanz Raupe (Papilio machaon)

Bildergalerie im Pfalzmeister-Fotoshop

Sei bitte der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.